Platin

Weißgold oder Platin Verlobungsringe?

Wissenswertes und Vorteile von Platinringen im Kurzüberblick:

Reinheit: 950 PT hoher Reinheitsgrad optimal für Allergiker!
Brillanz: Der Diamant wird optimal in Szene gesetzt und sicher geschützt
Härte: Besonders kratzfest, robust und beständig
Aufarbeiten: Häufiger möglich als Weißgold oder Silber
Tragekomfort: Besonders angenehme Haptik aufgrund des hohen spezifischen Gewichts von Platin
Farbe: Chromatisch hell – keine Farbveränderung mit der Zeit wie bei Silber oder Weißgold

Welchen Vorteil haben Platinringe gegenüber Goldringen?

Platinringe für die Verlobung werden immer beliebter. Denn das Edelmetall wirkt nicht nur elegant und exklusiv, Ringschienen aus Platin sind auch hart und robust. Deswegen sind Platinschmuckstücke nicht anfällig für Kratzer und machen im Alltag einiges mit. Selbst wenn Ihr Verlobungsring Tragespuren aufweisen sollte, dann lassen sich diese einfach entfernen. Im Gegensatz zu Goldringen, bei denen durch das Polieren die oberste Schicht abgetragen werden muss, verliert der Ring kein Gewicht, wenn man die Kratzer entfernt. Wünschen Sie sich, dass Ihr Antragsring von einem funkelnden Diamanten gekrönt wird, dann sollten Sie ab einem Gewicht von 0,5 Karat eine Ringschiene aus Platin wählen. Denn so ist der Stein sicherer eingefasst und nimmt selbst bei leichten Stößen keinen Schaden. Auch zeichnet Platinringe die Eigenschaft aus, dass sie, anders als das bei silbernem Schmuck der Fall ist, nicht anlaufen oder sich verfärben. Daher benötigt Platin auch weniger Pflege als Ringe aus Gold.

1–12 von 19 Ergebnissen werden angezeigt

Scroll to Top